Und noch mein Aufreger der letzten Woche und eine große Bitte an alle Eltern:

Morgens von einer Mutter begrüßt worden: "Gestern abend hat XY gebrochen, aber jetzt geht es ihr wieder gut." Unsicheres Lächeln mütterlicherseits. "Besser wäre es aber, wenn XY dann doch lieber noch mal einen Tag zu Hause bleiben würde. Evtl steckt sie uns dann doch auch an." "Da haben Sie schon irgendwie recht, aber heute passt mir das überhaupt nicht. Ich muß doch noch dringende Weihnachtseinkäufe (ersatzweise: Arbeiten, Arzttermin, Kaffeetrinken mit Freundin usw. usf.) erledigen."

Das Ende der Geschichte: XY kämpfte sich irgendwie durch den halben Vormittag, um dann neben dem Frühstückstisch zu brechen. Erzieherslieblingszenario. Danke auch!

Leider auch kein Einzelfall. Sowas kommt öfters vor.

Liebe Eltern, gönnt Euren Kindern doch auch mal das Kranksein. Auch wenn Euch der Zeitpunkt nicht so gut passt. Aber kranke Kinder in die KiTa bringen und damit anderen Kindern und den Erziehern die Gefahr der Ansteckung auszusetzen ist einfach rücksichtslos!

1 Kommentar 18.12.08 15:41, kommentieren

Dann beginne ich gleich mal mit einer Buchempfehlung:

 Merope das Sternenkind

Ein Adventskalenderbuch mit 24 Überraschungsgeschichten- abenteuerlich und geheimnisvoll. Die einzelnen Geschichten in einer gut überschaubaren Länge für Kitakinder. Meine Gruppe liebt zur Zeit sehr den täglichen Stuhlkreis mit diesem Buch.

18.12.08 15:20, kommentieren

Gut,
dann möchte ich jetzt auch mal anfagen zu bloggen. Über meine Arbeit und den Alltag in der Kita.

Natürlich gibt es so was wie eine Schweigepflicht, deshalb hier keine näheren Angaben, wer ich bin oder wo die Kita ist. Meine Kinder werden alle andere Namen erhalten und somit auch anonym bleiben.

Warum ich bloggen möchte?

Einfach um lustige Sachen festzuhalten oder Anregungen weiterzugeben, aber auch um meine Aufreger loszuwerden und mancherlei Frust von der Seele zu schreiben.

1 Kommentar 18.12.08 15:14, kommentieren